Paareabend

Herzlich willkommen bei der Anmeldung zum Paareabend.

Weitere Infos gibt es auf unserem Flyer: Paareabend 2015

Rückblick vom „Paareabend“ 2013


Ein Abend voller Liebe

Was führt 170 Menschen am Freitagabend, 08.November, nach Gundelsheim? Sie genossen einen Abend beim Candle-light-Dinner zu dem das Evang. Jugendwerk Neuenstadt und der Verein „in kontakt“ aus Weinsberg in die Deutschmeisterhalle eingeladen hatten. Die romantische Atmosphäre in der liebevoll dekorierten Deutschmeisterhalle empfing die Besucher, um an kleinen Zweier-, kerzenbeleuchteten Vierertischen oder auch als ganze Gruppe an einem größeren Tisch Platz zu nehmen.

Moderatorin Sylvia Winter, Jugendreferentin des Bezirksjugendwerks, lud ein, sich zurückzulehnen, zu genießen: „Investieren sie heute in Ihre Beziehung anstatt morgen in den Scheidungsanwalt!“ so ihre Aufforderung.  Nach der leckeren Vorspeise stellten sich die Referenten Hanna und Arno Backhaus den Interviewfragen. Dabei gab es manche Lacher zu Episoden aus der einundvierzigjährigen Ehe. „War es Liebe auf den ersten Blick?“ „Nein, man konnte so gut mit ihr streiten“, so Backhaus. Auf das Hauptmenü folgte ein abwechslungsreicher und humorvoller Vortrag der Kassel-Caldener.

„Ich bin alleinerziehender Mann meiner Frau“, so startete er, sie konterte: „und ich bin alleinerziehende Frau meines Mannes“. Der Vortrag zum Thema: „Was man Liebe nennt – die Kunst der Erotik – das romantische Feuer am Brennen halten“ regte an zum Nachdenken über das je eigene erleben durch die Herkunftsfamilie und das daraus entstandene Verhalten und Empfinden.

„Liebe ist nicht in erster Linie ein Gefühl, sondern immer wieder eine Entscheidung zum Üben, eine Entscheidung zur Treue, die Entscheidung den anderen zu lieben damit er oder sie noch sympathischer wird,“ so Backhaus. „Achte auf Deine Gedanken und Gefühle“ unter anderem mit diesem Zitat aus dem Buch des weisen Salomo unterstrichen sie, dass man weder den Gefühlen, noch den Bildern oder Gedanken hilflos ausgeliefert ist, sondern sie aktiv lenken kann.

Wer erotische Tipps erwartet hatte, wurde allerdings enttäuscht. Beiden ging es eher darum aufzuzeigen, wie unsere Einstellungen zu Erotik und Sexualität zum einen von der ursprünglichen Familie geprägt sind, aber auch von der öffentlichen und medialen Meinung.

Beständigkeit, Verlässlichkeit und Planungssicherheit – seien drei wichtige Faktoren für eine gelingende Beziehung, eine wichtige Voraussetzung für eine erfüllte Sexualität und wohltuende Erotik. Aber jedes Paar habe seine eigene erotische Entwicklung und die Aufgabe, auch die Romantik zu erhalten. Für Hanna und Arno Backhaus ist die erotische Liebe, eingebettet in die Liebe Gottes, ein Vorgeschmack auf das Paradies.

Damit die Liebe auch durch den Magen darf endete der kulinarische Teil mit  „zweierlei Mousse an frischen Früchten“.

Der Abend wurde abgerundet durch stimmungsvolle Livemusik von Simone Ohland,  Gesang und Jörg Lohrer am E-Piano, Gitarre und Gesang. „Ein rundum wohltuender Abend“ so eines der Paare, die bis nach Mitternacht dieses romantische Ambiente genossen.