Schulungen

Mitarbeitendenschulung im ejn:

Neben den hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sind die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die tragende Säule der Jugendarbeit im evangelischen Jugendwerk. Evangelische Jugendarbeit ist Jugendverbandsarbeit und wird zu weiten Teilen von geschulten und qualifizierten Ehrenamtlichen geleistet und verantwortet.

Die Mitarbeiterschulung im Jugendwerk ist grob in 3 Bereiche unterteilt:

  1. Geistliche Bildung
  2. Fachliche Bildung
  3. Persönlichkeitsbildung

Diese 3 Bereiche verstehen wir als Einheit und sollen in allen unseren Schulungsangeboten vorkommen.

Mitarbeitende im Bezirksjugendwerk werden für ihre Aufgabe umfassend geschult:

  • Zum einen bekommen sie wichtige Grundlagen für ihr Mitarbeitersein vermittelt und können dabei vieles ausprobieren. Zum anderen profitieren sie auch für sich selbst, für ihr eigenes Leben: Sie gewinnen die Fähigkeit und Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung. Sie haben Raum, sich selber kennen zu lernen, die eigenen Gaben und Grenzen auszutesten. Die Arbeit im Team spielt dabei eine besondere Rolle.
  • Die beiden Grundkurse (Grundkurs I in den Herbstferien, Grundkurs II in den Osterferien) werden wichtige Grundlagen des Mitarbeiterseins vermittelt. Dies geschieht in praxisnahen Einheiten, die die Mitarbeitenden als Person und in ihrer Funktion als Mitarbeiterin bzw. Mitarbeiter ansprechen.
  • Die Mitarbeitenden werden von ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern begleitet. Hierzu gehört das Mentorenprogramm, durch das die Grundkursler im ersten Jahr von Mentoren bei ihren ersten Erfahrungen in der Jugendarbeit begleitet, unterstützt und reflektiert werden.

Nach dem Grundkurs gibt es für die Mitarbeitenden weitere begleitende Angebote zur kontinuierlichen Schulung sowie geistlichen und persönlichen Weiterentwicklung:

  • Checkpoint, der Gottesdienst des Jugendwerks
  • Freizeiten für Mitarbeitende / Jugendliche ab 16 Jahren

Wir empfehlen Euch folgende Fortbildungen und Schulungen: